Samstag, 11. Oktober

DEMO und KUNDGEBUNG

gegen TTIP, CETA, TiSA – die Un/Freihandelsagenda der Konzerne

mit Unterschriftensammlung der Europäischen Bürgerinitiative – auch online möglich: www.umweltinstitut.org/stop-ttip
TTIP-frei3

10 Uhr Sammeln am Alten Rathaus, Hauptstraße
10.30 Zug durch Innenstadt zurück zum Alten Rathaus
11.30 Kundgebung mit Ansprachen von OB Klaus Pleil, Martin Runge (Kreisrat / Grüne), Max Keil (Umweltreferent des Kreistags, Landwirt / ÖDP), Herbert Markus (Betriebsrat, Vertreter des DGB-Kreisverbands FFB), Gudrun Hanuschke-Ende (Zivilcourage gegen Agrogentechnik FFB und Bund Naturschutz), Andreas Ströhle (Stadtrat / Piratenpartei), Achim Krüger (Partei Die Linke), Hans Zacherl (Vertreter der AbL – Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)

Musikalisches von Sepp Raith, Arndt Günther, Rockids, Trommelgruppe DIAPPO

Zivilgesellschaftliche Organisationen, Gewerkschaften und Basisinitiativen aus ganz Europa haben zu einem Aktionstag aufgerufen, um die laufenden Verhandlungen über TTIP, CETA, TiSA und andere Freihandelsverträge (Geheimprojekte) zu stoppen und eine alternative Handelspolitik voranzubringen, die Menschenrechte, Demokratie und Umwelt an die erste Stelle zu setzen: http://www.ttip-unfairhandelbar.de.

Un/Freihandelsabkommen wie TTIP, CETA, TISA gefährden in erheblichem Ausmaß die Demokratie auch in kommunalen Bereichen. Bürgerrechte und Gemeingüter sind gefährdet. Die Folgen treffen uns alle: Arbeitnehmer, Dienstleister, Handel, Handwerk, Bauern, Kulturschaffende. Das europäische Bürgerbegehren auf EU-Ebene wurde mit fadenscheinigen Gründen abgelehnt, wird aber aus eigener Kraft durchgeführt. Bundesweit entstehen kommunale Protest-Bündnisse, getragen von Bürgerinitiativen, Gemeindeparlamenten, Bürgermeistern und Parteien. Das wird auch in Bruck gelingen. Nachhaltiger Widerstand zum Erhalt unserer demokratischen und ökonomischen Selbstbestimmung ist nun erste Bürgerpflicht!

Die von über 250 Organisationen aus ganz Europa selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA will mindestens eine Million Unterschriften sammeln, um damit ein starkes Zeichen zu setzen: Wir werden die Politik des ungehemmten Freihandels nicht dulden! Wir lassen uns von der EU-Kommission nicht den Mund verbieten! Konzernmacht zurückdrängen! Mensch und Umwelt vor Profit! Werden auch Sie Teil der Protestbewegung!
Nur wenn wir viele sind, wird unsere Stimme gehört werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s